12. 4. 2021 Monika 0

Abgekaute und sehr kurze Nägel: Ist es möglich, sie zu verlängern?

Sind Sie unglücklich, wenn zu Ihnen zur Modellage eine Klientin mit abgekauten Nägeln kommt? Verzweifeln Sie nicht, Sie sind nicht allein, so eine Maniküre kann nämlich auch einen sehr erfahrenen Professionellen quälen. Und auch wenn die Nagelbehandlung anspruchsvoll ist, ist sie nicht unmöglich. Was vor der Modellage auf sehr kurze oder abgekaute Nägel wichtig zu wissen ist? Lesen Sie weiter!

Nicht nur über das Aussehen

Nägelkauen ist Problem für viele Leute, egal ob es Männer oder Frauen sind. Es kann viele Ursachen geben – sie sind im Stress, langweilen sich oder haben Mangel an Kalzium, was insgesamt einen Einfluss auf verminderte Nägelqualität haben kann.

In solchen Fällen handelt es sich von weitem nicht nur ums Aussehen der Nägel an sich. Selbstverständlich – Hände mit solchen Nägeln sehen sehr unansehenlich aus, sondern es gibt auch andere Unannehmlichkeiten, die man mit solchen ungepflegten Nägeln lösen muss.

Es handelt sich nämlich um ein sehr schmerzhaftes Problem. Beim Nägelkauen kommt es oft zur Rötung und Beschädigung nagelumgebender Haut (z.B. falls an Nägeln unangenehme Niednägel oder Risschen entstanden), in schlimmsten Fall kommt es dann zur Blutung und Eiterung. Abkegaute Nägel sind an sich dazu sehr anfällig zum Schimmel und Infektionen, seien Sie deshalb bei ihrer Behandlung wirklich sorgfältig, konsequent und vorsichtig.

Ein großes Problem für den Nageldesigner entsteht im Moment, wenn der Naturnagel so kurz ist, daß sein freier Rand fast in die Haut selbst hinneinwächst und vorderer Nagelhügel den Nagelrand überhöht. Richtig durchgeführte und gewählte Modellage kann eine Rettung von dieser Situation sein.

Unterschätzten Sie die Vorbereitung nicht

Bei solchen Nägeln ist die Vorbereitung vor der Behandlung ganz grundsätzlich. Achten Sie auf perfekte Hygiene und zwar vor allem in dem Fall, wenn Ihre Klientin um die Nägel eine geschwächte und feine oder gereizte Haut hat.

Nicht vergessen:
Falls die Beschädigung umgebender Haut auf den ersten Blick großflächig ist, sollten Sie die Klientin in die Fachpflege verweisen und mit ihr einen anderen Termin des Besuchs vereinbaren. Nur der Arzt kann in diesen Fällen geeignetes Verfahren und Form der Therapie bestimmen. Sofort, wenn das Häutchen um die Nägel ordentlich heilt, kann man der Klientin auch schöne Maniküre gönnen.

Zuerst müssen Sie übrige Kutikula beseitigen. Durch ihre Entfernung gewinnen Sie größere Fläche des Nagelbettes, die notwendig ist, damit die Arbeit mit Nägeln gut läuft. Da die umgebende Haut oft sehr empfindlich oder auch verletzt ist, meiden Sie Apparatmaniküre außer dem Nagelbett selbst und beseitigen Sie – sofern es nicht notwendig ist – kein Häutchen, das sich außerhalb des Nagelbettes befindet. Bei geschwächten und beschädigten Nägeln liefert es einen Schutz gegen Bakterien.

Sorgfältig drücken Sie das Häutchen mittels Orangenstäbchens oder Pushers zurück unter das Nagelbett. Folglich beseitigen Sie vorsichtig restliche Kutikula und das Häutchen über dem Nagel mit Schleifgerät mit feinem Aufsatz.

Weiter bereiten Sie den Nagel so vor, wie sie es vor klassischer Modellage gewöhnt sind, seien Sie nur wirklich vorsichtig – umgebende Haut abgekauter Nägel ist meistens sehr gereizt und schmerzhaft.

Nagelverlängerungsmethoden

Verlängerung auf Nagelschablone

Für sehr kurze Nägel wählen Sie Verlängerung mithilfe Nagelschablonen. Die Schablone müssen Sie unter den Naturnagel so platzieren, daß sie auf Ihn schön anknüpft und zwischen Ihnen keine Spalte entsteht. Also geben Sie sich große Mühe mit ihrem Applizieren. Wie man effektiv mit den Schablonen arbeitet, finden Sie in unserem vorherigen Artikel.

Sie können nach beliebtem Material greifen, bei dem Sie wissen, daß es auch auf problematischen Nägeln gut haftet. Es kann sich um ihr gewährtes UV-Gel, Polygel oder vielleicht Polyacrylgel handeln. Wir bevorzugen unser Polyacryl Gel LUXI, der sich in solchen Fällen bewährt hat.

Ruscona Team rät:
Falls der Nagel wirklich sehr kurz ist und es unmöglich macht, eine Schablone direkt unter ihn zu platzieren, fürchten Sie sich nicht die Schablone mithilfe der Maniküreschere zurecht zu schneiden und sie in gebrauchter Form zu bilden, so daß Sie an den Nagel gut passt.

Sofern auch das nicht hilft, wird es von Ihrem professionellen Urteil abhängen. Nach der Form des Nagelbettes müssen Sie die Wachsrichtung des Naturnagels ableiten und sich vorstellen. Sie können sich von der Nagelwölbung und seiner Seite leiten lassen.

Danach sind Sie “gezwungen”, die Schablone auf den Finger selbst, dicht an den Rand des kurzen Nägels, zu platzieren, da es unter dem Nagel keinen Platz für das Einschieben der Schablone gibt. Erst jetzt setzen Sie den Nagelbau und die Modellage fort. Vergessen Sie nicht, daß das Material, mit dem Sie arbeiten, die umgebende Haut nicht berühren darf.

Nagelverlängerung ohne Schablone

Manchmal kann es aber dazu kommen, daß es trotz aller Ihrer Bemühungen keinen Platz unter dem Nagel gibt, wohin Sie die Schablone platzieren könnten, weil die Nägel wirklich extrem kurz und ohne den kleinsten freien Rand sind. Auch in diesem Fall sind die Nägel der Klientin noch zu retten.

Unser Profiteam bevorzugt in solchen Fällen am häufigsten die Behandlung mithilfe des schon erwähnten LUXI Polyacryl Gels, das sehr feine Struktur hat, toll zu benutzen und nach dem Aushärten super fest ist. Wie kann man es erzielen? Überziehen Sie den Naturnagel mit einer Schicht vom Polyacryl Gel. Dank seiner einzigartigen Konsistenz und Eigenschaften können Sie dann den Nagel an seinem Rand um ca. 2-3 Milimeter ohne Schablone verlängern. Nach Aushärten können Sie schon unter den neu gebildeten, sogenannten “falschen” freien Rand besser die Schablone applizieren und die Modellage nach Ihrem Bedarf fortsetzen.

Wie schon vorher gesagt, die Modellage hilft effektiv, wenn man chronisches Nägelkauen abgewöhnen will. Deshalb wählen Sie am Anfang bei einer Klientin im Rahmen dieses Prozesses kürzere Maniküre, die für sie natürlicher sein wird und sie neigt nicht mehr zum Nägelkauen, wodurch es zum Ablösen und Zerstören der Nägel kommt.

Finaler Ratschlag:
Lassen Sie sich von der Nagelbettlänge leiten. Wenn das Nagelbett der Klientin z.B. 5 Milimeter lang ist, dann solte der freie Rand nicht länger als nochmals 5 Milimeter sein. Die Ergänzung planen Sie nach 2 oder 3 Wochen, wenn natürliche Nagelbettverlängerung schon sichtbar sein wird, so daß es nicht mehr notwendig ist, die Nägel zu verkürzen.

Die Antwort auf unsere Frage lautet also JA – auch abgekaute Nägel kann man behandeln und verlängern. Es ist zwar ein anspruchsvollerer Prozess, aber wenn Sie sorgfältig sind und die Vorbereitung nicht unterschätzen, glauben wir, daß es Ihnen gelingt, die Nägel in bessere Form wieder zu bringen. Eine zufriedene Klientin, die sich für ihre abgekauten Nägel nicht mehr schämmt, wird dann die beste Entlohnung für Sie sein.

Haben Sie schon eine Erfahrung mit Behandlung zerstörter Nägel? Schreiben Sie uns darüber auf Facebook oder Instagram und wir lesen gerne Ihre Geschichten!

Bilderquelle: reddit.com

Ihr Ruscona Team

Diskussion über Beitrag